„Sehr ausführliches“ Gutachten warnt vor Geoengineering

geoengineering-klimawandel

In Form zweier umfassender Gutachten veröffentlichte die National Academy of Sciences (NAS) eine „vernichtende Kritik des Geoengineerings“, so der Reporter und Climate-Desk-Mitarbeiter Tim McDonnell in einem Artikel für Mother Jones. Dem äußerst kontrovers diskutierten Geoengineering liegt die Annahme zugrunde, die Menschheit könne der globalen Erwärmung entgegentreten, indem sie mithilfe technischer Maßnahmen die chemische Zusammensetzung der

Atmosphäre verändern würde.

Aus dem ersten NAS-Gutachten geht hervor, dass die Vorschläge, Kohlendioxid aus der Atmosphäre zu entfernen, zu kostspielig seien und daher nicht im großen Stil eingesetzt werden sollten. Zu den diskutierten

weiter lesen →

Blue Moon – der ‚Blaue Mond‘ ist ein seltenes Vollmond-Himmelsereignis

blauer-mond-vollmond

Blue Moon, der ‚Blaue Mond‘ – in der Nacht von Freitag auf Samstag werden wir Zeuge eines seltenen Ereignisses. Durchschnittlich alle 2,4 Jahre gibt es den zweiten Vollmond innerhalb eines Monats.

Es geht um ein besonderes Vollmondereignis, der ‚Blue Moon‘, der überhaupt nicht ‚blau‘ ist, beschreibt den sehr seltenen Moment, wenn der Vollmond zweimal in einem Monat zu sehen ist. In diesem Monat gab es den ersten Vollmond am 2. Juli. Genau 29,5 Tage später gibt es den nächsten Vollmond – in diesem Jahr also am

31.7., und damit können wir zweimal in diesem Juli den Vollmond bewundern, uns vor den Werwölfen fürchten, oder bei vollem Mond schlafwandeln.

Alle 29,5 Tage beginnt der neue Mondzyklus. Die Kalendermonate sind allerdings

weiter lesen →

Drahtlose Kommunikation: Klare Verbindung – auch zu Krebs und Ärzte warnen vor Tablets, Smartphones und Co. für Kinder

smartphone-handy-wlan-krebs

Eine neue Studie bestätigt die Gefährlichkeit von Mikrowellenstrahlung für den Organismus. Wissenschaftler sind überzeugt von negativen Auswirkungen auf den Stoffwechsel. Die Folge: neurodegenerative Erkrankungen und sogar Krebs. Und so raten die Forscher zu einem vorsichtigen Umgang mit Mobiltelefonen und WLAN.

Der Verdacht ist schon alt, doch gerade in den letzten Jahren scheint die Öffentlichkeit gegenüber gesundheitlichen Einflüssen durch

drahtlose Kommunikation wieder etwas gleichgültiger geworden zu sein. Alles halb so wild, so ist häufig zu hören, da gebe es nur ein paar alte Studien, die auf falschen Annahmen beruhten. Und bewiesen sei überhaupt nichts.

Fast scheint bei dieser Einstellung auch ein wenig Fatalismus oder

weiter lesen →

Landesverrat? Pressefreiheit! Generalbundesanwalt ermittelt

pressefreiheit-deutschland

Verfassungsschutzpräsident Maaßen zeigt Journalisten an. Doch deren Arbeit ist wichtig – weil die deutschen Geheimdienste vom Staat nicht ausreichend kontrolliert werden.

Es ist ein erstaunlicher Vorgang: Der Präsident des Verfassungsschutzes, Hans-Georg Maaßen, stellt Strafanzeige gegen Journalisten von netzpolitik.org, und die Bundesanwaltschaft nimmt daraufhin Ermittlungen auf, wegen Landesverrats und der Veröffentlichung von

 Staatsgeheimnissen.

Zuletzt hatten Justizbehörden solche Vorwürfe gegen den Spiegel erhoben. Doch das ist fünfzig Jahre her und entwickelte sich zu einer ausgewachsenen Affäre, an deren Ende ein Minister sein Amt verlor. Der Verfassungsschutzpräsident muss recht verzweifelt sein, wenn er zu diesem

weiter lesen →

Waffen für die Welt: Das Geschäft mit dem Krieg boomt – Export außer Kontrolle

deutsche-waffenindustrie-mord

Deutsche Waffen, Kriegstechnologie sowie Komponenten aus deutscher Fertigung sind global verbreitet. Rüstungsexporte in die Region und insbesondere nach Saudi-Arabien sind äußerst umstritten. Dem Land werden massive Menschenrechtsverletzungen vorgeworfen.

Patrouillenboote für Saudi-Arabien, Panzer für Katar und den Oman: Der Bundessicherheitsrat hat offenbar umfangreiche

Waffenlieferungen für die Golfstaaten freigegeben – oder steuerfinanzierte U-Boote an Israel.

In den schlimmsten Krisenherden der Welt bringen Gewehre made in Germany den Tod.

Rüstungsexportbericht der Bundesregierung für das Jahr 2014

Im Jahr 2014 erteilte die Bundesregierung Ausfuhrgenehmigungen für die Ausfuhr von Kriegswaffen und sonstigen Rüstungsgütern im Gesamtwert von

weiter lesen →

Die verborgene Megacity um Angkor Wat

bild

Der Tempelkomplex Angkor Wat in Kambodscha war einst Teil einer gewaltigen Megacity – einer Stadt, die sich vor knapp tausend Jahren über mindestens 370 Quadratkilometer erstreckte. Das hat ein internationales Forscherteam Ende 2013 bei Vermessungen des von Regenwald überwucherten Gebiets mittels Laser entdeckt. Sie fanden Spuren einer gezielt geplanten städtischen Anlage, in der Straßen oder Kanäle ein regelmäßiges Gitternetz bildeten, die das Gebiet in einzelne Stadtviertel aufteilte. Dieses Ausmaß der urbanen Landschaftsgestaltung sei einzigartig für die

präindustrielle Welt, konstatieren die Forscher im Fachmagazin „Proceedings of the National Academy of Sciences“.

Dass es rund um die Tempelanlagen von Angkor Wat ursprünglich noch andere Bauwerke und Siedlungen gegeben haben muss, vermuten Archäologen bereits seit langem – nicht zuletzt, weil Inschriften und Bilder in vielen

weiter lesen →

Künstliche Intelligenz: Forscher fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

titelbild

Wissenschaftler und Technologie-Experten warnen vor der Entwicklung selbstständiger Kampfroboter für den Krieg. Intelligente Drohnen, die anhand definierter Kriterien eigenständig Menschen töten können, seien möglicherweise schon in wenigen Jahren verfügbar, hieß es in einem offenen Brief.

Unterzeichnet wurde das Schreiben unter anderem von dem Astrophysiker Stephen Hawking, Apple-Mitgründer Steve Wozniak, Sprachwissenschaftler Noam Chomsky und dem Silicon-Valley-Star Elon Musk, der unter anderem mit seiner Firma Tesla Elektroautos entwickelt.

„Künstliche Intelligenz ist an einem Punkt angelangt, an dem der Einsatz solcher

Systeme innerhalb weniger Jahre, nicht Jahrzehnte, möglich sein wird“, schrieben die Forscher. Ein Wettrüsten bei Computer-gesteuerten Kriegswaffen müsse verhindert werden. Die Forscher richteten sich ausdrücklich nicht gegen von Menschen gesteuerte Kampfdrohnen, wie sie die USA beispielsweise im Kampf gegen mutmaßliche

weiter lesen →

Nacktheit: Das Paradies wird abgeschafft

bild1

Eltern und Erzieher fragen sich, ob sie Kinder noch nackt spielen lassen dürfen. Was ist passiert?

Es war ein warmer Sommerabend, ich saß mit einer Nachbarin auf der Wiese unseres gemeinsamen Gartens. Die andern Nachbarn grillten auf ihren Terrassen oder saßen auf dem Balkon, der Rasensprenger lief, und unsere Kinder, zwei, fünf und sieben Jahre alt, sprangen nackt unter dem Wasserstrahl hindurch. Sie quietschten vor Freude, wir sahen ihnen lächelnd zu, und doch drängte sich uns ein eigenartiger Gedanke auf. „Manchmal frage ich mich, ob wir ihnen lieber was

 anziehen sollten“, sagte meine Nachbarin. Ich hatte mich das auch schon gefragt.

Sie erzählte mir von einem alten Video, das sie gefunden hatte, einem Film von der Kinderladenreise ihres älteren Sohnes, aufgenommen im Sommer vor zehn Jahren. Als sie sich die CD jetzt wieder angesehen hat, kam es ihr so vor, als habe sie ein Dokument aus einer anderen Zeit vor sich. Auf dem Film war eine Bande glücklicher

weiter lesen →

Seltsamer Unterwasser »Blob« vor der türkischen Küste gefilmt

tintenfisch-unterwasser

Taucher haben bei der Erkundung des Meeres vor der türkischen Küste eine äußerst ungewöhnliche Entdeckung gemacht: Ein riesiges, geleeartiges, blasenförmiges Gebilde.

Dieser »Blob« befand sich 22 Meter unterhalb der Wasseroberfläche, war etwa vier Meter breit und schien für das Auge aus der Ferne fast unsichtbar. Beim Berühren fühlte es sich sehr weich und gallertartig an, während sein Inneres mit Tausenden von winzigen

Partikeln sowie einer Reihe von anderen, etwas größeren, Objekten gefüllt zu sein schien.

Erst nachdem das Taucherteam die Aufnahmen ihrer rätselhaften Entdeckung online veröffentlicht hatte, kam ein dienlicher Hinweis auf die eventuelle Natur dieser Struktur. Dr. Michael Vecchione von dem »Smithsonian Museum of Natural History« meldete sich sofort und glaubte, darin eine Art

weiter lesen →

Merkels Stuhl-gate: Böses Omen bei Tristan und Isolde

titelbild

Egon W. Kreutzer schreibt: Helle Aufregung in Bayreuth. Angela Merkel, die mächtigste Frau im bekannten Universum befand sich urplötzlich nicht mehr am, sondern unter dem Tisch. Schwächeanfall, Ohnmacht, Umsturz? Die nachgeschobene offizielle Version lautet: Der Stuhl ist unter ihr zusammengebrochen. Holla!

Als gebürtiger Franke weiß ich um die Stabilität fränkischer

Sitzmöbel. So was wird anderswo schon mal als „Schwerlastregal“ angeboten. Und dass sich ausgerechnet Angela Merkel einen kaputten Stuhl aussucht, halte ich für ausgeschlossen. Der Platz für die Inhaberin der Richtlinienkompetenz war garantiert erstens extra für sie hergerichtet, zweitens von ihren Sicherheitsfachkräften inspiziert und drittens nur und ausschließlich für sie

weiter lesen →