Ehemaliger Oberst von Saddam Hussein plante IS-Feldzug

Irakisches Militär in der Provinz Diyala.

Systematische Spionage ebnete den Weg für den Aufstieg der IS-Terrormiliz

Im Frühjahr 2014 fiel die Miliz "Islamischer Staat" geradezu überfallsartig im Irak ein. Dass dem Aufstieg des IS jedoch eine konzentrierte Planung voranging, zeigen nun erstmals dem Nachrichtenmagazin "Spiegel" vorliegende Dokumenteeines ehemaligen Geheimdienstobersts unter

Saddam Hussein, der sich zum IS-Chefstrategen aufgeschwungen hat. Samir Abed al-Mohammed al-Khleifawi – besser bekannt unter seinem Pseudonym

weiter lesen →

Haaranalysen: FBI lieferte jahrelang falsche Berichte


Fehlerhafte Haaranalysen hätten zur Verurteilung hunderter möglicherweise unschuldiger Angeklagter geführt

Washington – Experten der US-Bundespolizei FBI haben nach einem Bericht der "Washington Post" jahrzehntelang massenhaft falsche kriminaltechnische Analysen geliefert. Fehlerhafte Haaranalysen hätten zur Verurteilung hunderter möglicherweise unschuldiger Angeklagter seit den

1970er-Jahren geführt. Meist habe es sich um Mord- oder Vergewaltigungsfälle

weiter lesen →

Auffanglager für Flüchtlinge in Nordafrika “illusorisch”

Vor der griechischen Insel Rhodos ist am Montag  ein Segelboot mit dutzenden Flüchtlingen auf Grund gelaufen. 90 konnten gerettet  werden, für mindestens drei Menschen kam aber jede Hilfe zu spät.

Nach mehreren Flüchtlingskatastrophen im Mittelmeer mit hunderten Toten werden verschiedene Optionen diskutiert, um das Sterben zu beenden. Ein Vorschlag aus Österreich scheint nicht realisierbar zu sein

Frage: Nach hunderten ertrunkenen Flüchtlingen im Mittelmeer wird in der EU die Schaffung von Auffanglagern in Nordafrika

erwogen – unter anderem auch von Österreichs Innenministerin Johanna Mikl-Leitner. Was genau ist im

weiter lesen →

Sechs Merkmale einer überschuldeten Wirtschaft

CC-BY  401kcalculator

Über mehr als zweitausend Jahre Wirtschaftsgeschichte hat sich klar gezeigt, dass Überschuldung und zurückgehende wirtschaftliche Aktivität in einem engen Zusammenhang stehen. David Hume hatte schon 1752 die Schuldenprobleme Mesopotamiens und Roms und ihre Auswirkungen zutreffend beschrieben.

Das McKinsey Global Institute (MGI) hat in einer Studie zwischen

1920 und 2010 32 Fälle von extremer Überschuldung identifiziert, 24 davon waren in der jeweiligen Zeit entwickelte

weiter lesen →

Vogelpopulation: Der Frühling in Fukushima wird stiller – Atomabfall in Müllsäcken

voegel-fukushima-tod

Vögel in den verstrahlten Gebieten Japans leiden immer stärker unter der Radioaktivität. Noch profitieren Zugvögel von ihrer temporären Auszeit / Drohnenaufnahmen zeigen nun, wo und wie der Müll gelagert wird, der täglich bei Dekontaminierungsarbeiten anfällt –  in

Müllsäcken!

Das Erdbeben nahe Japans Kernkraftwerk Fukushima-Daiichi 2011 führte zur größten Katastrophe in der Geschichte der nuklearen Energie seit Tschernobyl. Mehr als

weiter lesen →

Armut in Deutschland: Immer mehr Kinder leben von Hartz IV

armut-deutschland

Kinderarmut nimmt in Deutschland immer weiter zu. Während die Bundesregierung von “wirtschaftlichen Erfolgen” schwafelt, leben immer mehr Kinder in wirtschaftlich prekären Verhältnissen. So funktioniert eben die “marktkonforme Demokratie” der Frau Merkel.

Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit stieg die Zahl der Kinder (unter 15 Jahren) in Hartz-IV-Haushalten auch im letzten Jahr weiter an. Insgesamt sind dies nun mehr als

1,6 Millionen Kinder. Von allen betroffenen Kindern seien gut 340.000 weniger als drei Jahre alt, mehr als 460.000 seien zwischen drei und

weiter lesen →

Tsunami-Warnung nach schwerem Erdbeben in Taiwan und Japan

erdbeben-taiwan1

Ein schweres Erdbeben hat in Taiwan einen tödlichen Brand ausgelöst. Durch das Feuer sei am Montag in Taipeh ein Mann ums Leben gekommen. Eine Person wurde verletzt, wie Feuerwehr und örtliche Medien berichteten.

Das Beben der Stärke 6,6 hatte mehrere Gebäude in der taiwanischen Hauptstadt ins Wanken gebracht. Eine Tsunami-Warnung für einige japanische Inseln wurde nach kurzer Zeit wieder

aufgehoben.

Stärke von 6,6

Sexuelle Gewalt: Keine Testosteronfrage

Prostitution wird nicht selten mit der "Triebstau"-Theorie gerechtfertigt. Die Sexualmedizinerin Elia Bragagna kann dieser Argumentation nicht zustimmen: "Eine Gesellschaft, die sagt, wir brauchen die Ausbeutung von Frauen aus Schwellen- oder Entwicklungsländern, damit unsere Männer nicht kriminell werden, ist unerträglich."

Sexuelles Verhalten ist zwar von Hormonen geprägt, doch die Kultur gibt vor, wie Männer Frauen behandeln und umgekehrt, meint Sexualmedizinerin Elia Bragagna

Es sind immer schreckliche Taten, die die mediale Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Im Frühjahr findet die Polizei die verbrannte Leiche einer

20-jährigen Studentin in einem Flussbett in der Türkei. Ein Busfahrer wollte sie vergewaltigen – als diese sich wehrt, schlägt er auf sie ein, ersticht

weiter lesen →

50 potenzielle Treffer bei Suche nach Außerirdischen

Suche nach Superzivilisationen I

Um die technischen Möglichkeiten potenzieller außerirdischer Zivilisationen besser kategorisieren zu können, hat der russische Astronom Nikolai Kardaschow in den 1960-Jahren die Kardaschow-Skala erfunden. Sie orientiert sich daran, wie viel Energie eine Zivilisation erzeugen kann und kennt drei Stufen: Eine Typ-I-Zivilisation wäre in der Lage, die gesamte auf einem Planeten verfügbare Leistung zu nutzen, Gesellschaften vom Typ II könnten die Gesamtleistung ihres Zentralgestirns umsetzen und ETs vom Typ III machen das selbe mit einem

Gutteil der Sterne ihrer Heimatgalaxie. (Die Menschheit grundelt übrigens laut einer Berechnung von Carl Sagan immer noch bei einem Kardaschow-Wert von allenfalls

weiter lesen →

Mexikanische Polizisten könnten 16 Menschen hingerichtet haben

Es geht um eine Demonstration in Apatzingan im Jänner, als eine Bürgerwehr gegen ihre Auflösung demonstrierte

Mexiko-Stadt – Mexikanische Polizisten sollen bei der Niederschlagung von Protesten 16 Menschen regelrecht hingerichtet haben. Dies berichteten am Sonntag (Ortszeit) mexikanische Medien unter Berufung auf Zeugenaussagen, Videos und andere Materialien. Die Proteste im Jänner im westlichen Teilstaat Michocan hatten sich gegen die Auflösung von

Bürgerwehren gegen die Drogenmafia gerichtet.

Laut einer von der Zeitschrift "Proceso" und dem Nachrichtenportal "Aristegui Noticias" veröffentlichten Reportage waren die Demonstranten in der Stadt

weiter lesen →